Wien Holding
Slogan

WIENER MESSE BESITZ GMBH

MESSE WIEN

GESELLSCHAFTER UND PARTNER

PRESSE

OTTO WAGNER SCHÜTZENHAUS

Bild vergrößern

Ein neues Altwiener Kaffeehaus in ungewöhnlichem Ambiente wird am Ufer des Wiener Donaukanals entstehen: Im denkmalgeschützten Schützenhaus des Jugendstilarchitekten Otto Wagner soll bis spätestens 2009 eine Kaffeerösterei mit heißer Melange, Schaupatisserie und einem kleinen Museum aufwarten.

Das Schützenhaus der ehemaligen Staustufe Kaiserbad liegt gegenüber der U-Bahn-Station Schottenring auf der Leopoldstädter Uferseite. Der Beginn der Umbauarbeiten zum Kaffeehaus hängt von der Fertigstellung der neuen U-Bahntrasse der U2 unter dem Donaukanal ab, die für Mai 2008 avisiert ist.

Wahrscheinlich könne man erst ab 2009 den Kaffee im Wagner-Ambiente genießen, so Donaukanal-Koordinator Bernhard Engleder gegenüber der APA. Ein Vorteil sei allerdings, dass Fußgänger dann auch ohne Fahrschein die U-Bahn-Station vom Franz-Josefs-Kai aus zum Wagner-Kaffeehaus durchqueren dürfen.

Derzeit gebe es bereits zwei Interessenten für eine Karriere als Cafetiers im Schützenhaus, das sich im Besitz des Bundes befindet, so Engleder. Neben dem eigentlichen Kaffeehaus schweben der Stadt auch eine Kaffeerösterei, Seminarmöglichkeiten sowie ein Otto Wagner Museum vor.

Der Name der Staustufe "Kaiserbad" geht auf ein bis 1899 dort befindliches Bad zurück, das abgerissen wurde, um der Stau- und Wehranlage Kaiserbad, errichtet 1904 bis 1908, Platz zu machen. Mittlerweile sind auch von der Wehranlage nur noch die Schleuseninsel und Otto Wagners Schützenhaus erhalten, das 1908 eröffnet wurde.

Das Jugendstilbauwerk ist verkleidet mit weißen Marmorplatten, die im Obergeschoß in preußischblaue Fliesen mit weißem Donauwellen-Muster übergehen. Sein Name geht zurück auf das alte Wort für bewegliches Wehr, "Schütz". Darin untergebracht waren die Einrichtungen für den Wehr- und Schleusenbetrieb und Personalräume. Es folgte eine Nutzung als Schulungsgebäude des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen.

100 JAHRE MESSE WIEN

Copyright: David Bohmann

Das schwierige vergangene Jahr hat einmal mehr gezeigt: der Messe- und Kongressbetrieb ist nicht nur ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, sondern eine tragende Säule des Selbstverständnisses einer Stadt internationaler Ausrichtung. Die Wiener Messe Besitz GmbH sichert diesen Faktor– getreu ihrem Motto „Weiter entwickeln statt stehen zu bleiben!“ Ich gratuliere herzlich zum 100jährigen Bestehen!


 
Copyright: David Bohmann

Die Messe Wien hat sich in den vergangenen 100 Jahren grundlegend gewandelt. Doch eines ist immer gleichgeblieben: ihre wichtige Funktion als Wirtschaftsmotor für unsere Stadt. Internationale Konferenzen und Messen – und mit ihnen die Wiener Messe Besitz GmbH – haben eine große Bedeutung für den Standort Wien. Wir alle freuen uns darauf, nach der Covid-19-Pandemie daran anknüpfen zu können. Dabei – und für die nächsten 100 Jahre – wünsche ich gutes Gelingen.



 
Copyright: Eva Kelety

Seit mittlerweile 100 Jahren ist die Messe Wien ein wichtiger Pfeiler für die Messe- und Kongressstadt Wien. Mit dem Neubau der Messe Wien durch die Wiener Messe Besitz GmbH haben wir sichergestellt, dass auch in Zukunft ein Messe- und Kongressbetrieb auf dem neuesten technischen Stand gewährleistet ist. Ich gratuliere zum runden Geburtstag und wünsche alles Gute!


 
Copyright: David Payr

Vor 100 Jahren schlug die Geburtsstunde der Messe Wien: Bereits ab dem Frühjahr des Jahres 1921 wurden Vorbereitungen für die erste große Wiener Internationale Messe getroffen. Die Eröffnung am 11. September 2021 markiert zugleich den Beginn einer 100-jährigen Messetradition in der österreichischen Hauptstadt. Als Ort der Begeisterung hat die Messe bis heute nichts von ihrem Zauber verloren und erfüllt Jahr für Jahr als Kulisse vielseitiger Veranstaltungen eine essentielle Funktion für den gemeinsamen Austausch. Fest steht: Die Messe hat viele Geschichten geschrieben und die Messe ist selbst in die Geschichte eingegangen – sowohl wirtschaftlich wie auch kulturell. Es ist mir eine große Ehre zu diesem besonderen Jubiläum ein Teil dieser Messegeschichte sein zu dürfen und auch künftig einzigartige Messeerlebnisse mitzugestalten. Denn: Wir werden auch weiterhin Geschichte schreiben.

VERANSTALTUNGEN IN DER MESSE WIEN

WEG ZUR MESSE WIEN

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG