Wien Holding
Slogan

WIENER MESSE BESITZ GMBH

MESSE WIEN

GESELLSCHAFTER UND PARTNER

PRESSE

FUSSBALL-EUROPAMEISTERSCHAFT 2008

Bild vergrößern

Die Bäume rund um das Wiener Ernst-Happel-Stadion müssen weichen. Damit soll ein "Sicherheitsring" geschaffen werden, der den Einsatzkräften bei der Fußball-EM 2008 einen ausreichend großen Bewegungs- und Handlungsspielraum ermöglicht. Vertreter von Polizei, Rettung, Feuerwehr und Rathaus-Dienststellen haben bei einer Begehung festgestellt, dass der vorhandene Baumbestand in einem Umkreis von mindestens 20 Metern entfernt werden muss.

Laut APA müssen auch andere Stolperfallen - wie Gehsteige, Randsteine und Baumscheiben - verschwinden. Denn aus Sicherheitsgründen ist es notwendig, ein "niveaugleiches" Stadionumfeld zu schaffen. Die 20 Meter seien dabei im internationalen Vergleich das Mindestausmaß, heißt es. Dem Vernehmen nach sollen 56 Bäume gefällt werden.

Die Maßnahmen sollen vor allem Rettungs- und Feuerwehrkräften die Zufahrt erleichtern. Auch die Polizei braucht eine freie Fläche - unter anderem für die geplante Videoüberwachung vor dem Stadion.

Notwendig ist die Baumentfernung aber auch, weil das Gelände bei der "EURO 2008" deutlich mehr verbaut sein wird als derzeit: Dann wird es dort eine U-Bahn-Station und ein Einkaufszentrum geben. Damit können große Menschenmengen nicht mehr so leicht abströmen wie bisher.

Der Pressesprecher von Sportstadträtin Grete Laska bestätigte gegenüber der APA die Pläne und verwies auf die Bestimmungen der Europäischen Fußball-Union (UEFA), die umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen verlangt. Wann die Arbeiten beginnen, ist vorerst noch nicht bekannt.

100 JAHRE MESSE WIEN

Copyright: David Bohmann

Das schwierige vergangene Jahr hat einmal mehr gezeigt: der Messe- und Kongressbetrieb ist nicht nur ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, sondern eine tragende Säule des Selbstverständnisses einer Stadt internationaler Ausrichtung. Die Wiener Messe Besitz GmbH sichert diesen Faktor– getreu ihrem Motto „Weiter entwickeln statt stehen zu bleiben!“ Ich gratuliere herzlich zum 100jährigen Bestehen!


 
Copyright: David Bohmann

Die Messe Wien hat sich in den vergangenen 100 Jahren grundlegend gewandelt. Doch eines ist immer gleichgeblieben: ihre wichtige Funktion als Wirtschaftsmotor für unsere Stadt. Internationale Konferenzen und Messen – und mit ihnen die Wiener Messe Besitz GmbH – haben eine große Bedeutung für den Standort Wien. Wir alle freuen uns darauf, nach der Covid-19-Pandemie daran anknüpfen zu können. Dabei – und für die nächsten 100 Jahre – wünsche ich gutes Gelingen.



 
Copyright: Eva Kelety

Seit mittlerweile 100 Jahren ist die Messe Wien ein wichtiger Pfeiler für die Messe- und Kongressstadt Wien. Mit dem Neubau der Messe Wien durch die Wiener Messe Besitz GmbH haben wir sichergestellt, dass auch in Zukunft ein Messe- und Kongressbetrieb auf dem neuesten technischen Stand gewährleistet ist. Ich gratuliere zum runden Geburtstag und wünsche alles Gute!


 
Copyright: David Payr

Vor 100 Jahren schlug die Geburtsstunde der Messe Wien: Bereits ab dem Frühjahr des Jahres 1921 wurden Vorbereitungen für die erste große Wiener Internationale Messe getroffen. Die Eröffnung am 11. September 2021 markiert zugleich den Beginn einer 100-jährigen Messetradition in der österreichischen Hauptstadt. Als Ort der Begeisterung hat die Messe bis heute nichts von ihrem Zauber verloren und erfüllt Jahr für Jahr als Kulisse vielseitiger Veranstaltungen eine essentielle Funktion für den gemeinsamen Austausch. Fest steht: Die Messe hat viele Geschichten geschrieben und die Messe ist selbst in die Geschichte eingegangen – sowohl wirtschaftlich wie auch kulturell. Es ist mir eine große Ehre zu diesem besonderen Jubiläum ein Teil dieser Messegeschichte sein zu dürfen und auch künftig einzigartige Messeerlebnisse mitzugestalten. Denn: Wir werden auch weiterhin Geschichte schreiben.

VERANSTALTUNGEN IN DER MESSE WIEN

WEG ZUR MESSE WIEN

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG