Wien Holding
Slogan

DIE WIENER MESSE BESITZ GMBH

DIE MESSE WIEN

DIE GESELLSCHAFTER UND PARTNER

PRESSE

TOP-ERGEBNISSE FÜR FERIEN-MESSE UND LUXUS-MOTOR-SHOW

Bild vergrößern

Bild vergrößern

Die traditionelle Ferienmesse, erstes Highlight des Jahres, die gemeinsam mit der "Luxus Motor Show", vom 11. bis 14. Jänner 2007 veranstaltet wurde, lässt berechtigte Hoffnung auf ein neues Rekordjahr für das MessezentrumWienNeu aufkommen, das von der Wiener Messe Besitz GmbH errichtet worden war und auch verwaltet wird. Messebetreiber ist Reed Exhibitions, weltweit größter Fachmessenveranstalter.

"Die Attraktivität des Standortes und der Messe ist unübersehbar", freut sich Johann Jungreithmayer, CEO von Reed Exhibitions: "Die Besucherumfrage und die Besucherzahlen decken sich mit den positiven Stimmen der 725 Aussteller. Immerhin sind vier Fünftel der insgesamt 116.827 Besucher aufgrund eines konkreten Bedarfs gekommen."
Die Parallelmesse "Luxus-Motor-Show" war bei ihrer Premiere ein voller Erfolg, sodass sie in Zukunft abwechselnd mit der zweijährlich stattfindenden "Vienna Auto Show" gezeigt werden soll: Konzentration auf Luxusautos, Sport- und Supersportwagen, die in niedrigen Stückzahlen erzeugt werden, Superbikes und Tuning-Accessoires.
"Besonders stolz sind wir", so MBG Generaldirektor Ing. Rudolf Mutz, "dass unser Basiskonzept, einen interregionalen Leadmessestandort und ein internationales Kongresszentrum zu entwickeln, voll aufgeht. Heuer war die große Anzahl an Besuchern aus den umliegenden EU-Nachbarländern besonders hoch. Das bringt auch der Stadt Wien als Eigentümerin des Messezentrums viel."

Die Highlights der Besucherumfrage:
"Fast 93 Prozent der Befragten zeigten sich mit der Messe insgesamt sehr bzw. zufrieden, und ebenso viele (94,2 %) erklärten, sie würden die Messe weiterempfehlen", freut sich Ing. Christian Friedl, themenverantwortlicher Bereichsleiter für den Geschäftsbereich Messen bei Reed Exhibitions Messe Wien. So gut wie alle befragten Besucherinnen und Besucher (96 %) qualifizierten die Ferien-Messe Wien als wichtige Kontaktplattform und drei Viertel verschaffen sich laut Umfragedaten hier die Informationsbasis für spätere Kauf- und Buchungsentscheidungen.
Das Hauptinteresse der Besucher der Ferien-Messe Wien galt den Segmenten Erholungsurlaub (31,8%), Kurzurlaub und Städtereisen (28,4%), Fern- und Exklusivreisen (28,3%) sowie Wellness- oder Kuraufenthalten (27,9%). Dabei stand der Haupturlaub im Vordergrund (47,3%), gefolgt von Kurzurlauben (32,7 %) wie Städtereisen und Wellnessurlaub. Die Hälfte der Besucher (49,3 %) bekundete, 2007 für den Haupturlaub 1.000 Euro oder mehr ausgeben zu wollen, 40,8 % der Erholungshungrigen wollen 500 bis 800 Euro für Kurzurlaube locker machen.
Partnerland Rumänien zieht Interesse auf sich
Die enge Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Touristenamt in Österreich, welches im Rahmen der Ferien-Messe Wien das neue EU-Mitglied Rumänien als Partnerland und als Urlaubsdestination präsentierte, verlief erfolgreich. "Sowohl Rumänien als auch die Steiermark präsentierten während der vier Tage wirkungsvoll ihre einzigartigen Vorzüge", unterstreicht Messeleiterin Gabriele Koller-Lindinger. "Rumänien hat es überzeugend geschafft, seine touristischen Highlights, allen voran die Europäische Kulturhauptstadt 2007 Sibiu (Hermannstadt), den Messebesuchern näher zu bringen. Die Steiermark wiederum war nicht zuletzt aufgrund der kulinarischen Grüße und des vielfältigen Angebots am großen Gemeinschaftsstand ein Publikumsmagnet."
 

VERANSTALTUNGEN IN DER MESSE WIEN

DER WEG ZUR MESSE WIEN

DAS IMPRESSUM