Wien Holding
Slogan

DIE WIENER MESSE BESITZ GMBH

DIE MESSE WIEN

DIE GESELLSCHAFTER UND PARTNER

PRESSE

MÄRKTE ALS MAGNETEN FÜR DIE LEOPOLDSTADT

Bild vergrößern

Das Architekturbüro "Stadtgut" hat die vielfältigen Aktivitäten, die derzeit in der Leopoldstadt gesetzt werden, zum Anlass für die Zukunftsstudie "Märkte 2010 - Karmelitermarkt, Volkertmarkt, Vorgartenmarkt" genommen.

Sie beruft sich dabei unter anderem auf die Projekte der Wiener Messe Besitz GmbH bezüglich der beiden MesseCarrees Nord und Süd, die eine weitere Belebung des Bezirkes bringen sollen. Dem schließt sich auch der Bezirksvorsteher der Leopoldstadt, Gerhard Kubik an. "Mit der Eröffnung des Odeon-Park, der Grünflächen bei der Messe und dem Neubau am Volkertplatz haben drei Projekte den Naherholungsraum enorm aufgewertet."

Der pulsierende Bezirk

Die Leopoldstadt ist tatsächlich einer der pulsierendsten Bezirke Wiens: Umbau Nordbahnhof und Errichtung von Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie des Rudolf-Bednar-Parks, Ausweitung des Wiener Hafens, Neu­gestaltung des Praters, Erschließung der Flächen rund um das Messezentrum Wien, Erschließung der Union-Gründe, um nur einige Beispiele zu nennen.

Stadtgut und dessen Architekten Nikolaus Westhausser und Valerie Aschauer sehen darin die Möglichkeit "lokale Projekte zu forcieren, insbesondere die traditionellen Märkte, die ein hohes Kommunikationspotential haben. Mit einfachen Ideen wie Marktroller, flexiblen Sitzelementen und wetterausgleichenden Schirmen für alte Stände, können die Märkte schon deutlich aufgewertet und zu attraktiven Anziehungspunkten für das Grätzelleben avancieren."

Konkret hat Stadtgut Pläne für den Vorgartenmarkt, den Karmelitermarkt sowie den Volkertmarkt entwickelt, die seit mehr als einem Jahrhundert Zentren des Bezirkslebens sind.

Informationen:
www.stadtgut.at

VERANSTALTUNGEN IN DER MESSE WIEN

DER WEG ZUR MESSE WIEN

DAS IMPRESSUM